"Yoga ist für mich ein Gleichgewicht, ein Mittel, um Emotionen und Gedanken zu entwirren.

Durch die Praxis habe ich erlebt, wie sich mein Körper und mein Geist veränderte, dass Yoga meine Entschlossenheit und Disziplin, aber auch mein Mitgefühl und meine Geduld wachsen ließ, und das ist genau die Art von revolutionärer, erzieherischer Erfahrung, die ich meinen Studenten zu vermitteln versuche."
 

WhatsApp Image 2021-11-04 at 11.07.46.jpeg
WhatsApp Image 2021-11-04 at 11.07.56.jpeg
WhatsApp Image 2021-12-02 at 12.18.27.jpeg
WhatsApp Image 2021-12-02 at 12.18.43.jpeg
IMG_6126.JPG

Im Mai 1989 wurde ich in Rom geboren, und kurz danach von der wunderschönen toskanischen Flut adoptiert, wo ich mit 18 mit dem Yoga Iyengar® in Kontakt kam.

 

Ein paar Jahre später zog ich nach Berlin, um meinen ersten Abschluss in "Internationale Politik und Beziehungen" zu machen, dessen Diplomarbeit mich dazu brachte, als Kooperantin im indischen Staat Karnataka zu arbeiten und meinen yogischen Weg auf dem indischen Subkontinent fortzusetzen. Im Laufe der Jahre besuchte ich mehrmals Indien, um verschiedene  Iyengar® Yoga Lehrer, wie Abhijata Iyengar und Zubin Zarthoshtimanesh kennenzulernen. 

 

Im Jahr 2015 kam ich aus dieser sehr formenden Erfahrung zurück,  und entschließte mich, meine Ausbildung als Yogalehrerin am "Iyengar® Yoga Institut" in Berlin unter der Leitung von Claudia Boehm, Hermann Traitteur und Annette Herrenleben zu beginnen.

 

Seit dem Abschluss der Level-1 Ausbildung im 2018, arbeite ich als Lehrerin und Assistentin am "Iyengar® Yoga Institut" und spezialisiere mich auf die therapeutische Anwendung von Yoga.

Unter Aufsicht von Senior Lehrerin Claudia Boehm, arbeitete ich von 2019 bis 2020 mit dem Charité-Krankenhaus in Berlin zusammen,  bei der Behandlung von Patienten mit chronischem Stress und chronischen Schmerzen.


Ab 2021 leite ich die Knietherapie-Kurse des Iyengar® Berliner Instituts.

 

Die Suche nach einer greifbaren Verwandlung durch Yoga begleitet mich unaufhörlich, und dank ihr startete ich im Jahr 2017 das kommunale Unterrichtsprogramm Yoga Iyengar® in den Berliner Gefängnissen. Dieses Programm wurde im Mai 2020 in die Zeitung des Vereins Iyengar® Deutschland vorgestellt.

 

Seit 2020 studiere ich Anthropologie, Religionen und Kulturen von Asien, mit Schwerpunkt auf Indologie und auf der sanskritischen Sprache, die ich sowohl von IAST als auch von Devanagari lese und übersetze.